Saturn Tower

Nach dem Andromeda– und Ares Tower startete 2003 der Bau des Saturn Towers. Entworfen wurde dieser von den österreichischen Architekten Heinz Neumann und Hans Hollein. Bereits 2004 war das Bürohochhaus fertiggestellt. Das Hochhaus befindet sich am Rand des Donauparks und ist in etwa 95 Meter hoch. Der Tower wurde nach dem römischen Gott Saturn benannt. Saturn war in der römischen Mythologie der Gott der Aussaat bzw. des Ackerbaus.

Bauträger des Gebäudes ist die WED Wiener Entwicklungsgesellschaft für den Donauraum AG. Eigentümer des Saturn Towers ist die GENO Saturn Tower/T-Center Immobilienbeteiligungsholding GmbH & Co. KG. Hauptmieter des Bauwerks ist zudem die österreichische Stahlbaufirma Waagner-Biro.

Fakten

Bei einer Bruttogeschossfläche von 57.200 m² können ganze 33.000 m² gemietet werden. Dies ergibt bis zu vier Mieteinheiten pro Stock. Des Weiteren gibt es insgesamt fünf Untergeschosse. Hier befinden sich Technik- und Lageflächen, Zu- und Abfahrten sowie Parkdecks.

Vor der Eingangshalle gibt es sogar eine eigene Vorfahrt für Taxiunternehmen. Auch Anlieferungen stellen durch den direkten Zugang zum Lastenaufzug auf der Ebene -4 kein Problem dar. PKW-Fahrer stehen zudem 329 Stellplätze zur Verfügung. Insgesamt ergeben sich mit 23 Obergeschoßen, einem Untergeschoß und vier Parkgeschoßen 28 Etagen.

Optik und Besonderheiten

Der Saturn Tower kennzeichnet sich durch ein Wechselspiel von Erkerelementen und starken Einschnitten. Außerdem verfügt er über eine Vielzahl an Balkonen und Terrassen. Aber auch die pompösen Glasflächen ermöglichen einen atemberaubenden Ausblick.

Das wohl absolute Highlight am Saturn Tower ist die Sky-Lobby im obersten Geschoß. Die sogenannte wolke21 bietet ihren Gästen einen einzigartigen Blick über Wien. Eine 160 m² große Fläche bietet sich perfekt für jede Art von Veranstaltungen an. Hinzu kommt noch ein 50 m² großer Barbereich sowie eine 160 m² große Terrasse.

Außerdem verfügt der Saturn Tower über:

  • Öffenbare Fenster
  • 2,80 m Raumhöhe
  • Kühlung mit Kühlbalken
  • Sonnen- bzw. Blendschutz
  • Schnelle Datenübertragung über CAT-7 Verkabelung
  • Teeküchen
  • Optimale Lichtverhältnisse

Somit ist es kein Wunder, dass international bekannte Unternehmen wie Waagner-Biro, Nokia, Kühne + Nagel, Actelion oder Avenum sich für einen Firmensitz im Saturn Tower entschieden haben.